Vapsmoke verzichtet auf Disposables E-Cigs

von Admin

No Disposables!

Obwohl wir in unseren Ladenlokalen, immer wieder mal auf Disposables angesprochen werden und wir damit sicherlich schnell ein paar Franken verdienen könnten, verzichten wir darauf, solche Produkte in unser Sortiment aufzunehmen. Es passt nicht zu unserem Verständnis von Nachhaltigkeit und verantwortungsvollem Handeln.

Disposables sind keine Innovation 

Mit Sorge beobachten wir einen negativen Hype in der E-Zigaretten Branche. Es handelt sich um Einweg-E-Zigaretten, sogenannte Disposables, welche man immer öfters antrifft und auch uns immer öfters angeboten werden. Diese Einwegprodukte sind keine neue Erfindungen, es gibt sie schon fast so lange, wie es E-Zigaretten.

Was sind Disposables und wie funktionieren sie?

Mit Disposables sind E-Dampfgeräte gemeint, welche schon mit Liquid vorgefüllt sind und genau so lange funktionieren, bis der Tank leer ist. Oft ist dies nur einen Tag. Sie lassen sich weder aufladen, noch wieder auffüllen.  Danach wandert das Gerät in den Müll. Das Problematische ist, dass diese Geräte über einen eingebauten Akku verfügen, welcher dann gleich mit entsorgt wird. 

Einweg E-Zigaretten sind problematisch für die Umwelt

Der Umstand, dass solche Geräte nur einmal Verwendung finden und dann Entsorgt werden müssen, machen sie zu problematischen Produkten, welche alles andere als nachhaltig sind. Mit Glück, wandern die Disposables nicht direkt im Hauskehricht, sondern in der Batterieentsorgung. Aber auch dann, ist die Ökobilanz nicht gerade toll, nein sogar sehr schlecht. Auch wenn die eingebaute Batterie noch recycliert werden kann, so bleibt der ganze Plastikmüll, übrig, welcher nach einem Tag Benutzung, in die Verbrennung wandert. 

Disposables sind ein Gefahr für Jugendliche 

Der günstige Erstanschaffungspreis und der Umstand, dass vor allem weniger seriöse Händler, welche keine Skrupel haben, E-Zigaretten an Minderjährige zu verkaufen, können Jugendliche verleiten, diese Produkte zu kaufen. Wenn Jugendliche E-Shishas kaufen, dann wegen dem Dampf und um damit anzugeben. Das Nikotin ist ihnen nicht wichtig, sondern, der Effekt, welchen sie damit erzielen können. E-Zigaretten ohne Nikotin haben kein Suchpotenzial und werden dann schnell wieder weggelegt. Nicht so die Disposables, welche oft einen hohen Nikotingehalt aufweisen. Diese können durchaus zu einer Abhängigkeit führen. 

Wer rechnet merkt: Disposables sind teuer!

Ein gutes E-Dampfgerät kostet etwas und kann dafür lange verwendet werden. Einweg E-Zigis sind auf den ersten Blick billig. Ja billig für den Händler, der diese mit einer hohen Marge verkaufen kann. Bei uns finden Sie E-Dampf Set’s im Ausverkauf, mit welchen Sie schon nach drei Tagen, günstiger fahren, als mit diesen Disposables. 

Zurück